« Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das geschürt werden will. » (Rabelais)

Wir möchten einen Ort schaffen, der  jedem Kind ermöglicht, sich individuell wie ein Schmetterling zu entfalten und seine Stärken zu entdecken. Wir bieten einen geschützten Rahmen, in dem Kinder selbstbestimmt aus ihrem Cocon schlüpfen und losflattern können. Wir Pädagog*innen verstehen uns als Bindungsperson und Begleiter der Kinder in ihrer Entwicklung. Bei uns wird der Grundstein für die Bildungsbiografie des Kindes gelegt und Lernen als etwas Positives vermittelt.  Dies betrifft die Entwicklung eigener Kompetenzen, die soziale Interaktion und das Erschließen der Umwelt unter Berücksichtigung der sensiblen Entwicklungsphasen des Kindes.  Dafür bieten wir phantasievolle Räume, vielseitiges Material und anregende Impulse. 

Unsere pädagogische Arbeitsgrundlage ist das Berliner Bildungsprogramm. Wir arbeiten mit den Kindern situationsorientiert und bilingual nach dem Immersionsprinzip.

Unsere Arbeit ist geprägt durch drei Schwerpunkte:

–          Schwerpunkt: Bereichsübergreifendes Arbeiten

Das selbstständige Wirken des Kindes steht bei uns im Vordergrund und soll sich in der Gestaltung und Nutzung der Räume widerspiegeln. Diese erhalten einzelne Funktionen und damit eigene inhaltliche Schwerpunkte (Kinderrestaurant, Themenräume, wie z. B. Kreativ- oder Bauraum). Gleichzeitig legen wir großen Wert auf Orientierung und Sicherheit. 

–          Schwerpunkt: Garten

In unserem vielfältig nutzbaren Garten wecken und fördern wir bei den Kindern Verständnis für die Natur und bieten ihnen dafür einen weitläufigen, naturbelassend wirkendenden Garten mit 2500 qm Fläche.  Kletterbäume, eine Schlucht aus Büschen, zwei Sandkästen und Beete zum Bepflanzen laden zum forschend-entdeckenden Spielen und Lernen ein. Obst- und Laubbäume, Sträucher und viel Wiese geben unserer Kita  Flair ländlichen Charakters. Hier ist das Abenteuer zu Hause und die Seele darf baumeln. 

–          Schwerpunkt: Bilingualität

Je früher ein Kind eine Sprache lernt, desto besser lernt es sie. Bei uns werden die Kinder von Muttersprachlern spielerisch an die Sprache herangeführt. Dies entspricht dem Immersionsprinzip und bedeutet das Eintauchen in die neue Sprache. Kinder lernen aus dem Kontext heraus, wobei Handlungen die Sprache unterstützen. Unsere Pädagog*innen sprechen stets in ihrer Muttersprache mit den Kindern. 

Unsere Teamsprache ist deutsch.